Go-Ahead und die Agentur für Arbeit intensivieren ihre Zusammenarbeit

16.11.16 – Mit der neu getroffenen Kooperationsvereinbarung intensivieren und festigen die Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH und die Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit ihre erfolgreiche Zusammenarbeit.

Go-Ahead wird ab 2019 das Stuttgarter Netz auf den Linien Karlsruhe-Stuttgart-Aalen, Würzburg-Stuttgart und Crailsheim-Stuttgart-Ulm befahren und sucht hierzu nicht nur ausgebildete Triebfahrzeugführerinnen und -führer, sondern bietet auch Weiterbildungsbildungsplätze an. Der Personalbedarf erstreckt sich über ganz Baden-Württemberg, so dass im gesamten Bundesland geeignete Kandidaten gesucht werden. Die Kooperationsvereinbarung bietet daher eine zentrale Anlaufstelle für alle Arbeitsagenturen in Baden-Württemberg und dient als Basis für alle zukünftigen Interaktionen wie beispielsweise die Durchführung eines Bewerbertages. Der Pilottermin wurde Anfang Oktober sehr erfolgreich in Stuttgart durchgeführt und soll nun in den kommenden Monaten auf weitere Städte ausgeweitet werden. Um geeignete Kandidaten zu finden, stellt das Unternehmen bei der mehrstündigen Veranstaltung den Beruf des Triebfahrzeugführers vor. Nach einem Test der Teilnehmer folgen Gespräche mit geeigneten Kandidaten, um Plätze in den ab November startenden Ausbildungskursen zu besetzen.

Unterstützung durch kompetenten Partner
„Wir sind sehr stolz auf diese Kooperationsvereinbarung und freuen uns auf die Unterstützung und Zusammenarbeit“, sagt Stefan Krispin, Geschäftsführer der Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH, „Sie ist für uns eine große Chance mit Hilfe eines kompetenten Partners alle Stellen im Unternehmen gut zu besetzen und Bewerbern einen sicheren Arbeitsplatz zu bieten.“

Nach erfolgreichem Erwerb des Triebfahrzeugführerscheins und wenn alle gesundheitlichen Voraussetzungen erfüllt werden, garantiert Go-Ahead eine Festanstellung mit unbefristetem Arbeitsvertrag und einer Bezahlung nach Tarif.

Presseinformationen:
Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH
Platz vor dem Neuen Tor 2
10115 Berlin
www.go-ahead.com
www.go-ahead-bahn.de

Erik Bethkenhagen
E-mail: presse(at)go-ahead.com
Telefon: 0711 7272 1760