Go-Ahead verstärkt Ausbildungsoffensive

• Stand auf Jobmesse am 12. und 13. November in Stuttgart
• Planung weiterer Bewerbertage mit Bundesagentur für Arbeit

– 10.11.2016 – Die Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH wird am 12. und 13. November mit einem eigenen Stand auf der Jobmesse im Carl Benz Center in Stuttgart vertreten sein. Interessenten können sich dort im Gespräch mit Mitarbeitern über das Unternehmen Go-Ahead informieren und mehr über Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten erfahren. Das Unternehmen bietet Jobs und Ausbildungsplätze für Zugbegleiter, Kundenbetreuer, Wartungstechniker und vor allem Triebfahrzeugführer.

Neben dem Auftritt auf der Jobmesse plant Go-Ahead auch weitere Bewerbertage in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit durchzuführen. „Durch den letzten Bewerbertag haben wir schon viele geeignete Kandidaten für uns und die Ausbildung zum Triebfahrzeugführer begeistern können,“ sagt Stefan Krispin, Geschäftsführer der Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH, „Daher wollen wir die erfolgreiche Zusammenarbeit fortsetzen und weitere Möglichkeiten in den nächsten Monaten nutzen, um weitere Interessenten für die Stelle als Triebfahrzeugführer zu gewinnen“.

Erfolgreiche Bewerber auf eine Stelle als Triebfahrzeugführer erhalten eine rund einjährige Ausbildung und bei einem erfolgreichen Abschluss eine unbefristete Festeinstellung bei Go-Ahead. Das Angebot richtet sich dabei an Personen, die nicht jünger als 20 Jahre sind und mindestens einen Haupt- oder Realabschluss haben. Zudem sollte ein gewisses technisches Grundverständnis beziehungsweise eine berufliche Vorbildung vorhanden sein. Die erste Ausbildungsschulung beginnt im Dezember in Stuttgart, danach werden weitere Lehrgänge in regelmäßigen Abständen folgen.

Presseinformationen:
Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH
Platz vor dem Neuen Tor 2
10115 Berlin
www.go-ahead.com
www.go-ahead-bahn.de

Erik Bethkenhagen
E-mail: presse(at)go-ahead.com
Telefon: 0711 7272 1760