Go-Ahead bietet sichere Jobs

Augsburg, 24.04.2020 – Sichere Arbeitsplätze bietet das Eisenbahnunternehmen Go-Ahead Bayern dank Verkehrsverträgen, die bis mindestens 2033 im Allgäu und bis mindestens 2034 im Netz Augsburg laufen werden. „Wir fahren bald Regionalverkehr mit modernen elektrischen Triebzügen im Auftrag des Freistaats Bayern und des Landes Baden-Württemberg. Wer jetzt zu uns kommt und sich zum Lokführer umschulen lässt, bekommt nach der bestandenen Abschlussprüfung von uns einen unbefristeten Arbeitsvertrag an heimatnahen Einsatzstellen“, erläutert Bastian Goßner, kaufmännischer Geschäftsleiter von Go-Ahead Bayern. „Wir haben langlaufende Verträge mit der öffentlichen Hand und fahren mindestens bis Ende 2033, im Augsburger Netz bis Ende 2034 – vielleicht sogar noch länger.“

Go-Ahead Bayern sieht die Stärken seines Angebots darin, wohnortnahe Arbeitsplätze in der Region zu bieten und nach Tarifvertrag mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) zu bezahlen; so verdienen die künftigen Lokführer während des zehnmonatigen Qualifizierungskurses etwa 2.100 Euro im Monat (brutto), danach rund 2.800 Euro zuzüglich Schichtzulagen. Notwendig sind ein Hauptschulabschluss, gute Deutschkenntnisse und ein Mindestalter von 19 Jahren. „Wir wissen, dass die momentane Ausnahmesituation für viele Menschen schwierig ist und Unsicherheit birgt“, so Goßner. „Vor diesem Hintergrund möchten wir deutlich machen, dass wir interessante und sichere Arbeitsplätze schaffen.“ Die Einsatzstellen, an denen die künftigen Mitarbeiter ihren täglichen Dienst beginnen und beenden, sind an folgenden Orten vorgesehen: Lindau, Memmingen, Buchloe, München, Augsburg, Donauwörth, Ulm, Nördlingen, Aalen, Treuchtlingen, Ansbach und Würzburg.

 

 

Der nächste Kurs für die Qualifizierung beginnt im Sommer 2020 in Augsburg, weitere werden folgen. Darüber hinaus sucht das Unternehmen auch Zugbegleiter an den genannten Einsatzstellen sowie Personal für die geplante Werkstatt in Langweid bei Augsburg.

Vertiefende Informationen zu den notwendigen Profilen und den möglichen Perspektiven sind hier zu finden:

Sichere Arbeitsplätze

Triebfahrzeugführer

Quereinsteiger zum Triebfahrzeugführer

 

Go-Ahead Bayern
Ein Stück Heimat auf der Schiene


Presseinformationen:
Go-Ahead Bayern GmbH
Ludwigstr. 1
86150 Augsburg
www.go-ahead-bayern

Winfried Karg
E-Mail: presse@goahead-de.com
Telefon: +49 (0) 821 899 825 -15