Hohe Förderung vom BMVI für Mobileeee

Frankfurt/Main, 29. Januar 2019 – Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat weitere Förderbescheide in Höhe von 33,2 Millionen Euro für kommunale Elektromobilitätsprojekte im Rahmen des „Sofortprogramms Saubere Luft 2017 – 2020“ übergeben. Damit werden laut Ministerium insgesamt 3.400 neue E-Fahrzeuge gefördert.

Der Förderbescheid wurde überrreicht durch den Bundesminister, Andreas Scheuer MdB (4. v.l.)

Die größten Anschaffungen ermöglicht das Sofortprogramm in der jetzigen Förderrunde der mobileeee Betriebsgesellschaft mbH & Co KG. Der in Frankfurt am Main ansässige Elektromobilitätsdienstleister wird die Förderzuwendungen in Höhe von 4,7 Millionen Euro dazu verwenden, in 14 deutschen Städten kommunale Mobilitätslösungen umzusetzen. Nutzer werden neben den kommunalen Verwaltungsbetrieben auch Wohnungsbaugesellschaften, Unternehmen sowie die Öffentlichkeit (in frei zugänglichem Carsharing) sein. Hierfür wird ein Gesamtfahrzeugpark von 476 elektrischen Pkws und Transportern eingesetzt und eine Ladeinfrastruktur mit bis zu 225 Ladepunkten bereitgestellt. Zielstellung ist es, durch sinnvolle und gut nutzbare Elektromobilitätsangebote den Verkehr umweltfreundlicher zu gestalten.

Als Mitgesellschafter an mobileeee will Go-Ahead die Basis schaffen, ihr innovatives und nachhaltiges Angebot im Rahmen ihrer schienengebundenen Leistungen um weitere zukunftsträchtige Mobilitätsangebote zu ergänzen und einen echten Mehrwert für ihre künftigen Kunden zu erbringen.

Go-Ahead Bahn & Bus
Eine Verbindung, auf die Sie zählen können.

Presseinformationen:
Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH
Jean-Monnet-Straße 2
10557 Berlin
www.go-ahead-bahn.de

Erik Bethkenhagen
E-mail: presse@goahead-de.com
Telefon: +49 (0) 711 400 534 -15