Neue Social-Media-Kanäle von Go-Ahead

Stuttgart/Berlin, 25.03.2019 – Wir haben unseren Social-Media-Auftritt geflügelt, erweitert und unsere Kommunikationskanäle für den Betriebsstart in Baden-Württemberg vorbereitet.

Auf Facebook ist nun neben Go-Ahead Deutschland auch Go-Ahead Baden-Württemberg vertreten. Beide Facebook-Seiten werden inhaltlich eine Gesamtschau unserer Aktivitäten bieten, dazu zählen News, Pressemitteilungen, Stellenanzeigen und Veranstaltungen. Im Laufe der nächsten Monate werden einige neue Formate eingeführt, um Nutzer noch breiter zu informieren.

Eine Besonderheit: Unter Go-Ahead Deutschland auf Facebook werden wir uns zukünftig auch relevanten Themen aus der Branche widmen. Ebenso wollen wir formatgerecht aufbereitete Inhalte aus unserem Mobilitätsmagazin Think-Ahead! und interessante News aus der Go-Ahead-Gruppe posten.

Nach wie vor ist Go-Ahead Baden-Württemberg auch auf Instagram unterwegs. Der Fokus hier liegt ab unserem Betriebsstart im Juni 2019 auf dem Betrieb. Dafür veröffentlichen wir Bilder aus dem täglichen Betrieb und verbinden dies mit Fahrgastumfragen.

Neu mit dabei ist unser Twitter-Kanal für Go-Ahead Baden-Württemberg. Dieser versorgt ab Betriebsstart unsere Fahrgäste mit aktuellen Fahrgastinformationen wie Verkehrsmeldungen, Baustelleninfos oder mögliche Störungen. Hier stehen also der Fahrgast und seine Reiseplanung im Mittelpunkt.

Damit alle thematischen Schwerpunkte klar erkennbar sind und sich unsere Fahrgäste gut orientieren können, wird es auf der Webseite von Go-Ahead Baden-Württemberg eine Kurzbeschreibung der Social-Media-Kanäle geben.

Gerne kann man sich die Kanäle unter folgenden Links ansehen – danke fürs Liken und Teilen:

Facebook
GAVD: https://www.facebook.com/goaheadbahn
GABW: https://www.facebook.com/goaheadbw.de

Instagram
GABW: https://www.instagram.com/goaheadbw.de

Twitter
GABW: https://mobile.twitter.com/goaheadbw

 

Presseinformationen:
Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH
Jean-Monnet-Straße 2
10557 Berlin
www.go-ahead.com
www.go-ahead-bahn.de

Erik Bethkenhagen
E-mail: presse@goahead-de.com
Telefon: +49 (0) 711 400 534 -15