Think Ahead! – Die 4. Ausgabe des Mobilitätsmagazins von Go-Ahead ist erschienen

Berlin, 06.03.2019 – In diesem Jahr werden unsere Züge erstmals auf Deutschlands Schienen unterwegs sein! Sie können sich vorstellen, dass wir 2019 mit großer Vorfreude und auch Spannung begrüßten. Unser wichtigstes Ziel in diesem Jahr: Ein rundum gelungener Betriebsstart für unsere Fahrgäste in Baden-Württemberg!

Natürlich ist in der frisch erschienenen vierten Ausgabe unseres Mobilitätmagazins Think Ahead! die Mobilisierung im Ländle ein präsentes Thema. In der neu eingeführten Rubrik Go-Ahead International berichten wir aber auch über den Gewinn des Oslo-Süd-Pakets sowie den ersten Zuschlag in Australien. Im Zentrum der aktuellen Ausgabe von Think Ahead! stehen die Frauen, die in der Verkehrsbranche tätig sind. So berichtet Susanne Henckel, Chefin des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg, von den Herausforderungen im ÖPNV, von ihren Visionen einer nachhaltigen Mobilität und von fehlenden Kolleginnen in der Bahnbranche.

Dass Veränderungen und Entwicklungen Zeit brauchen – das ist herausfordernd und spannend, besonders in den letzten Monaten vor der Inbetriebnahme der neuen Strecken in Baden-Württemberg. Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Vielen Dank für Ihr Interesse. Anregungen, Kommentare und Meinungen sind uns herzlich willkommen.

Ihr Redaktionsteam von Go-Ahead

 

Ausgewählte Themenschwerpunkte:

MOBILISIERUNG BAYERN

  • Ein neues Schienennetz für Go-Ahead in Deutschland: Go-Ahead unterzeichnet Verkehrsvertrag für das Elektronetz Allgäu

ÖPNV AKTUELL

  • InnoTrans 2018: Echte Innovationen und neue Rekorde

GO-AHEAD INTERNATIONAL

  • Neue Aufträge für die Go-Ahead-Gruppe
  • A Billion Journey Project

MOBILISIERUNG BADEN-WÜRTTEMBERG

  • Großer Bahnhof für den FLIRT: Roll-out und Roll-in
  • Ein Ziel, ein Ticket. Landesweit. Der Baden-Württemberg-Tarif

 

Mediadownload:
THINK AHEAD! Ausgabe 1|2019

 

Presseinformationen:
Go-Ahead Verkehrsgesellschaft Deutschland GmbH
Jean-Monnet-Straße 2
10557 Berlin
www.go-ahead.com
www.go-ahead-bahn.de

Erik Bethkenhagen
E-mail: presse@goahead-de.com
Telefon: +49 (0) 711 400 534 -15